AktuellesUmfragen

Umfrage zur Erfassung einer zweiten Krebserkrankung bei Brustkrebspatientinnen

Die Umfrage ist beendet

Unsere Erhebung zum Auftreten von Zweitkrebs bei Brustkrebspatientinnen ist beendet und wird nun ausgewertet. Die Ergebnisse der Auswertung werden auf unserer Webseite veröffentlicht.

Liebe Leserinnen,

diese Umfrage richtet sich an Brustkrebspatientinnen mit einer zweiten Krebserkrankung und soll dazu dienen, detaillierte Informationen zu Ihrer Therapie und dem Auftreten einer zweiten Krebserkrankung zu erfassen. Es wäre für uns alle sehr wichtig, wenn Sie sich ein paar Minuten Zeit nehmen und an der Umfrage beteiligen würden.


Was meinen wir mit „zweiter Krebserkrankung“?

Anders als Metastasen, sogenannte Tochtergeschwülste, die sich durch Ablösung einiger Brustkrebszellen vom Ursprungstumor mit dem Blut oder der Lymphe im Körper verbreiten, um sich an anderer Stelle ansiedeln und vermehren zu können, zeichnet sich eine zweite Krebserkrankung in der histo-pathologischen Untersuchung durch völlig andere Zell-Merkmale aus.

Wie Sie in unserem mamazoneMAG von 2/2014 unter der Überschrift „Die zwei Gesichter der Brustkrebstherapie“ lesen konnten, zeigt sich zunehmend, dass Brustkrebsbehandlungen auch gravierende Spätfolgen, z.B. in Form einer zweiten Krebsart, entwickeln können. Dieser Zweitkrebs, der oft erst viele Jahre später auftritt, ist durch das immer längere Überleben dank besserer Therapien bedingt.

Die Erfassung der Zweitkrebs-Erkrankungen nach Brustkrebs ist aufgrund noch fehlender flächendeckender Krebsregister nicht zufriedenstellend. Daher möchte mamazone eine eigene Initiative mit dieser Umfrage starten, um sich ein Bild (wenn auch nicht repräsentativ) der Häufigkeit von Zweittumoren zu verschaffen.

Sollten Sie also im Laufe der Jahre nach Brustkrebs einen zusätzlichen Krebs bekommen haben, bitten wir Sie, den Fragebogen auf den nächsten Seiten auszufüllen und mit einem „Klick“ an uns abzuschicken.

Vielen herzlichen Dank für Ihre Mithilfe!
mamazone – Frauen und Forschung gegen Brustkrebs e.V.

Bitte beachten Sie: Teilnahmeschluss ist der 31. März 2015.